Prozess der Wesentlich­keitsanalyse 2014: keramische Rohre
Wesentlichkeits­analyse: keramischer Rohre

Zurück zur Übersicht

Bisherige Ziele im Bereich keramische Rohre

Die Wesentlichkeitsanalyse hat ergeben, dass Energieeffizienz, Klimaschutz sowie Sicherheit und Gesundheit unserer Mitarbeiter aus Sicht der Stakeholder auch bei keramischen Rohren prioritär sind. So war es Ziel von Steinzeug-Keramo, bis 2020 den spezifischen Energieverbrauch (Bezugsjahr: 2010) sowie die spezifischen CO2-Emissionen (Bezugsjahr: 2013) um jeweils 20 % zu senken. Im Jahr 2014 konnte der Energieverbrauch bereits um 14% gesenkt werden. Die spezifischen CO2-Emissionen aus dem Brennstoff sind hingegen gleich geblieben. Das gruppenweite Ziel, den Wasserverbrauch aus öffentlichen Netzen auf 40 % des Gesamtwasserverbrauchs zu reduzieren, konnte hingegen vorzeitig erreicht werden. Beim Themenbereich „soziale Aspekte in der Produktion“ lag der Fokus auf Sicherheit und Gesundheit der Mitarbeiter. Leider ist die Unfallrate in 2014 gegenüber dem Vorjahr deutlich angestiegen. Daher wurden entsprechende Maßnahmen gesetzt, um die Unfallhäufigkeit konsequent zu senken. Zur Verbesserung des Schutzes der Gesundheit unserer Mitarbeiter wurden die Feinstaubmessungen sukzessive auf weitere Werke ausgerollt.

Wesentliche Nachhaltigkeitsthemen im Bereich keramischer Rohre

Aus Sicht der Stakeholder stehen beim Rohstoffbezug wie im Bereich Ziegel die Themen Vermeidung von Gefahrstoffen und Versorgungssicherheit im Vordergrund. Wichtig sind auch die Aspekte Naturschutz und Nachnutzung bei Abbaustätten. Im Bereich Produktion sind wie im Bereich Ziegel die Themen Energieeffizienz und Klimaschutz prioritär. Zusätzlich wurde auch Ressourceneffizienz und Abfallwirtschaft als wesentlich definiert. Mitarbeiterthemen wurden generell als prioritär eingestuft. Produkte sollen langlebig, recycelbar und innovativ sein und umweltschonend zu den Kunden transportiert werden. Ebenso wurden Abwasserlösungen für Entwicklungsländer als Thema identifiziert. Die Ergebnisse der Wesentlichkeitsanalyse wurden in der Sustainability Roadmap 2020 umgesetzt.

Langlebigkeit und Werthaltigkeit – in der Analyse als sehr wesentlich bewertet – sind Kernqualitäten der keramischen Rohre, daher wurde hierzu kein spezielles Ziel in der Sustainability Roadmap formuliert. Umweltschonender Transport ist essenzieller Teil einer effizienten Logistik und wurde daher nicht gesondert in der Sustainability Roadmap berücksichtigt. Weiterentwicklung und Schulungen der Mitarbeiter werden im Rahmen des Personalmanagements durchgeführt; so wurde unter anderem die Steinzeug-Keramo Academy eingerichtet. Die Berücksichtigung der Interessen lokaler Stakeholder ist Teil des Managements in den Produktionswerken.

Wesentliche Nachhaltigkeitsthemen im Bereich keramischer Rohre

0918_wienerberger_jpgs-07

Zurück zur Übersicht