prozesse_und_instrumente_nachhaltiger_personalarbeit

Mitarbeiter
Prozesse und Instrumente nachhaltiger Personalarbeit

Zurück zur Übersicht

Zentrale Aufgabe von Human Resources ist die Betreuung und Entwicklung der Mitarbeiter

Im Personalbereich hat die Betreuung und Entwicklung aller Mitarbeiter zur Erreichung strategischer Unternehmensziele oberste Priorität. Die Aufgaben von Human Resources umfassen die Rekrutierung von neuen Mitarbeitern, die Förderung eines grenzüberschreitenden Know-how-Transfers, Arbeitssicherheit, Mitarbeiterkommunikation, Talent Management und Nachfolgeplanung. Auch Trainings- und Lernplattformen, angemessene Vergütungs- und Bonussysteme, Industrial Relations, aber auch der sozialverträgliche Abbau von Stellen im Rahmen von Restrukturierungsprogrammen zählen zu den Kernaufgaben des Bereichs Human Resources (HR).

HR-Instrumente zum nachhaltigen Personalmanagement

Folgende HR-Instrumente unterstützen das Personalmanagement bei Wienerberger:

  • Management Review: jährlicher Evaluierungsprozess des Senior Managements und Nachfolgeplanung für Positionen im Senior Management, um eine strukturierte und transparente Karriere- sowie Nachfolgeplanung zu sichern. Die Management-Datenbank hat im Jahr 2014 etwa 130 Personen umfasst.
  • Safety Health and Education (SHE) Reporting: tertiale Kennzahlenerfassung zu den Entwicklungen in den Bereichen Arbeitssicherheit und Gesundheit sowie Aus- und Weiterbildung für zielgerichtete Maßnahmen und zur Steuerung durch das Management.
  • Wienerberger Safety Initiative: verpflichtende Vorgaben zu Sicherheitsstandards und laufende Aktivitäten für die höchstmögliche Arbeitssicherheit in allen Werken der Wienerberger Gruppe. Pipelife arbeitet seit Jahren mit dem Programm STOP™ (Safety Training Observation Program), das im Abschnitt Arbeitssicherheit und Gesundheit näher beschrieben wird.

Alle Kennzahlen inklusive Pipelife ab Juni 2012 und ohne Tondach Gleinstätten

Die folgenden Kennzahlen enthalten Pipelife für das gesamte Jahr 2012, Abweichungen von dieser Methodik treten bei der Anzahl der Mitarbeiter auf und werden an den entsprechenden Stellen genannt. Tondach Gleinstätten wurde mit Juli 2014 in der Wienerberger Gruppe voll konsolidiert, ist aber im Nachhaltigkeitsbericht 2014 noch nicht inkludiert. Die Erfassungsstrukturen für die Nachhaltigkeitskennzahlen sind für Tondach Gleinstätten noch nicht vollständig verfügbar und werden derzeit implementiert.

Zurück zur Übersicht