0622_07_Mitgliedschaft-in-Verbaenden

Mitarbeiter
Kommunikation und Einbeziehung der Mitarbeiter

Zurück zur Übersicht

Noch stärkeres Bewusstsein für die Bedeutung unserer Unternehmenskultur verankert

Bei Wienerberger nimmt die Unternehmenskultur eine wichtige Rolle ein. Diese macht unsere gemeinsamen Werte verständlich und sichtbar und bildet damit das zentrale Fundament unserer Organisation. Unser Ziel ist es, diese Werte durch kontinuierliche Kommunikationsmaßnahmen und gelebte Praxis gruppenweit noch stärker zu verankern und konkret umzusetzen. Wir bekennen uns klar zu den Prinzipien der Nachhaltigkeit, dem Respekt vor anderen Kulturen und Meinungen und dem unternehmerischen Denken und Handeln. An diesen Richtlinien orientiert sich auch unsere Personalpolitik. Die Auswahl und Entwicklung der Mitarbeiter auf Basis der gemeinsamen Werte – Kompetenz, Leidenschaft, Integrität und Respekt, Kundenorientierung, Unternehmergeist, Qualität – ist uns ein zentrales Anliegen und wurde im Jahr 2014 mit diversen Maßnahmen zur Förderung und Vernetzung weiter verfolgt. Um ein noch stärkeres Bewusstsein für die Bedeutung unserer Unternehmenskultur zu schaffen, haben wir im Berichtsjahr auf allen Unternehmensebenen intensiv mit und an unseren Werten gearbeitet.

Verwendung verschiedener Kommunikationskanäle und -plattformen

Durch die Verwendung verschiedener Kommunikationskanäle und –plattformen informieren wir unsere Mitarbeiter über Unternehmensziele und –strategien sowie aktuelle Entwicklungen. Außerdem ist es uns ein Anliegen, unsere Mitarbeiter aktiv durch verschiedenste Maßnahmen mit einzubeziehen:

  • Soziale Medien:
    Im Jahr 2014 wurden die bestehenden Employer Branding Profile XING und LinkedIn professionalisiert. Newsposts zu den Bereichen Veranstaltungen, Erfolgsgeschichten bis hin zu Unternehmensneuigkeiten und Karriereoptionen werden regelmäßig veröffentlicht. Seit Beginn der Employer Branding Initiative konnte eine Steigerung der Reichweite beobachtet werden. Die große Anzahl an Interaktionen und Reaktionen auf die Neuigkeiten sind in erster Linie unseren Mitarbeitern zu verdanken. Um die Attraktivität der Auftritte weiter zu steigern und noch besser auf die Bedürfnisse der Zielgruppen eingehen zu können, wurde im zweiten Halbjahr 2014 eine Employer Branding Strategie entwickelt, die mit Beginn 2015 realisiert wird. Die Strategie umfasst unter anderem eine professionelle Präsenz auf der Arbeitgeber- Bewertungsplattform Kununu, die von authentischen und ehrlichen Berichten lebt und eine wichtige Informationsquelle für Bewerber darstellt.

 

  • Gruppenweite Newsletter und Videobotschaften:
    Am Standort Wien werden monatliche Newsletter an alle Business Unit Headquarters verschickt. Die Informationen und Neuigkeiten werden dann je nach Relevanz an die jeweiligen Landesgesellschaften weitergeleitet. Wir informieren unsere Mitarbeiter außerdem über jede Art von organisatorischen Veränderungen. Quartalsweise CEO-Videos werden gruppenweit verschickt. In der Videobotschaft richtet sich der Vorstandsvorsitzende an alle Mitarbeiter und erläutert aktuelle Veränderungen sowie Hintergründe zu den Geschäftsergebnissen.

 

  • ideas & more:
    Über die Innovationsplattform „ideas & more“, ein einfaches und transparentes Online-Ideenmanagement- Tool, haben unsere Mitarbeiter die Möglichkeit, eigene Ideen einzubringen, welche im Falle einer Umsetzung auch belohnt werden. Das Tool wurde ursprünglich von Pipelife ins Leben gerufen und schrittweise ausgerollt. Dieses wichtige Tool fördert die Kreativität und den Unternehmergeist unserer Mitarbeiter und steigert die Interaktionsrate bei Wienerberger signifikant. Die beachtliche Anzahl von 944 Ideen wurde im Jahr 2014 von unseren Mitarbeitern eingereicht. Rund ein Drittel dieser Ideen wurde noch im selben Jahr umgesetzt.

 

  • Spezifische Kommunikationsinstrumente in den Business Units und deren Landesgesellschaften:
    Unsere Business Units und deren Landesgesellschaften agieren in sehr unterschiedlichen Produktbereichen und setzen sich somit auch zum Teil mit völlig verschiedenen Inhalten auseinander. Aus diesem Grund werden innerhalb der Business Units und in deren Landesgesellschaften eigene interne Kommunikationstools angewendet. Dazu gehören zum Beispiel fachspezifische Newsletter, mehrsprachige Knowledge Bases zu vielfältigen Themenbereichen oder bei Pipelife ein App-Store für einen optimierten Informationsaustausch.

 

  • Events und Veranstaltungen:
    Die Wienerberger Unternehmenskultur, die Kommunikation und Vernetzung zwischen den einzelnen Teams, Abteilungen und Business Units sowie der Wissensaustausch innerhalb der Business Units werden durch verschiedene Veranstaltungen und Events gefördert und gelebt. Diese reichen von internationalen Marketing Meetings über Produktmanagement Meetings bis zu Online Meetings zur Vernetzung und Arbeitsteilung. Regelmäßige Präsentationen des Vorstands zu den Entwicklungen im Unternehmen sorgen für einen laufend aktuell gehaltenen Informationsstand. Darüber hinaus lädt der Vorstand regelmäßig zum sogenannten CEO Frühstück ein, bei dem unsere Mitarbeiter die Möglichkeit haben, den Vorstandsvorsitzenden persönlich kennen zu lernen und sich mit ihm auszutauschen.

 

  • Best Practice Poster:
    Im Zuge der Initiative „Inside – Unsere Mitarbeiter im Fokus“ wurden Best Practice Beispiele von Mitarbeitern und Projekten im Hinblick auf unsere Unternehmenswerte präsentiert und über verschiedene Kommunikationskanäle vorgestellt.

 

  • Intranet:
    Das derzeitige Intranet, iComm genannt, ist eine einfache, statische Plattform, auf der sich Abteilungen präsentieren können und relevante Informationen als Download zur Verfügung stehen. Darüber hinaus werden regelmäßig Neuigkeiten veröffentlicht. Derzeit ist neben der Wienerberger AG bereits auch die Business Unit Clay Building Materials Europe mit den Ländern Österreich, Deutschland, Niederlande, Frankreich und Großbritannien aktiv auf der iComm vertreten. Um die Interaktion und Kommunikation zwischen den Mitarbeitern aller Business Units und Länder zu verbessern, wurde 2014 ein Projekt zum Relaunch des Intranets vom Vorstand beauftragt. Ziel des Projekts ist eine technische Intranet-Lösung, die einen zentralen Zugangspunkt für effizientes Arbeiten sowie für gruppenweiten Dialog, Vernetzung und Interaktion bietet. Die Vision des Projekts lautet: „iComm ist mein Tor zur Wienerberger Welt, in der ich mich mit Kollegen vernetze und in Dialog trete, um effizienter zusammenzuarbeiten und Wissen zu teilen.“ Diese Vision wird in den Jahren 2015 und 2016 realisiert.
Zurück zur Übersicht